Donnerstag, 19. Dezember 2019

Einmal im Jahr 55 EUR verdienen und reichlich Sparen !

Das Jahr 2019 geht zu Ende. Zeit 2020 mit etwas Extracash zu starten.

Das Jahr 2019 geht zu Ende. Wer jetzt noch etwas extra Taschengeld verdienen will kann nun Strom, Gas und Versicherungen prüfen. Denn es lohnt sich einmal im Jahr die ca. 1h zu investieren um zum einen die laufenden kosten zu prüfen. Als kleinen Bonus bekommt man beim Online-Vergleich oft die hälfte der Provision nach Abschluss eines neuen Vertrages ausgezahlt. Das sind schnell 30-50 EUR die man in dieser knappen Stunde verdient.

Anleitung zum Sparen und Verdienen:


Strompreisvergleich:
Geben Sie Ihre PLZ ein und den Stromverbrauch Ihres letzen Jahres. Klicken Sie auf "Jetzt vergleichen" und folgen Sie den Anweisungen. Es lohnt sich vorher seine Unterlagen und den bisherigen Vertrag zum Vergleich zurecht zu legen und die wichtigsten Informationen rauszuschreiben:
- Die Monatliche Gebühr
- Der kWh Preis
- Der veranschlagte Verbrauch






Gasvergleich:
Geben Sie Ihre PLZ ein und den Stromverbrauch Ihres letzen Jahres. Klicken Sie auf "Jetzt vergleichen" und folgen Sie den Anweisungen. Es lohnt sich vorher seine Unterlagen und den bisherigen Vertrag zum Vergleich zurecht zu legen und die wichtigsten Informationen rauszuschreiben:
- Die Monatliche Gebühr
- Der kWh Preis
- Der veranschlagte Verbrauch







P.s. wer nur auf Biogas setzt tut zudem etwas gutes für die Umwelt. Preislich hatte dies zumindest bei mir keine Auswirkung.

Achja, je nachdem wie zufrieden man ist lohnt es sich auch einmal im Jahr seinen Versicherungsvertreter vorbeikommen zu lassen. Oft ändern sich Tarife zu einem besseren und man spart bare Münze.

Wer keine Lust auf einen Vertreter hat kann dies Online erledigen:


euer Beewulf

Mittwoch, 21. August 2019

Zusammenfassung: 1 Jahr in Bondora Investiert

Erfahrung aus dem ersten Jahr bei Bondora P2P Kredite


Am 30.08.2018 habe ich das erste mal in Bondora investiert. Nach zahlreichen Videos und einigen gelesenen Blogs habe ich mich getraut mein erstes P2P Investment zu tätigen.

Nach der Anmeldung in der ich mich verifizieren musste habe ich die ersten 200 EUR auf das angegebene Konto überweisen und dann angefangen dies mit dem Portfolio-Pro Manager zu investieren. Mein Ziel war einfach:
Keine Risiken eingehen und kein Geld verlieren. Ich habe gezielt das Land Spanien ausgeschlossen, da hier die Rückzahlungen laut Statistik am geringsten waren. Zudem habe ich bis Maximal Risikoklasse C investiert. Kreditgeber die mehr als 50% Zins zahlen haben meiner Meinung nach keinen Bezug zu Geld und damit eine geringe Wahrscheinlichkeit, dass diese zurückzahlen werden. D.h. nicht Gierig werden, auch wenn es viele Kreditnehmer gibt die einem einen Zins von über 200% (!) anbieten. Statistisch gesehen zahlt dies nur unter einer von 100 zurück.

Das "Sichere" Go&Grow

Nachdem mein Portfolio etwas lief habe ich Go&Grow entdeckt. Hierzu habe ich dann nach ein paar Videos entschlossen 100 EUR zu investieren. Im September fing dann dieses an zu arbeiten. Ich habe genau Buch geführt ob die versprochenen 6,75% Rendite eingehalten werden. Und siehe da, jeden Tag wurde der Betrag 0,02 EUR mehr. Später habe ich hier eine größere Portion meines Tagesgeldkontos "geparkt".

Das habe ich Investiert

Da alles gut lief entschloss ich mich ab Dezember 2018 meine eingesetzen Beträge zu erhöhen. Ich tätigte Einzahlen in höhe von 110 EUR (Dez), 60 EUR (Jan 2019), 100 EUR (Feb 2019), 1500 (Jun 2019). Über den Affiliate-Link habe ich 30,03 EUR Verdient. Welche direkt investiert wurden.

Aufteilung: 1.970,00 EUR (1650 / 320)

Somit habe ich insgesamt 1970 EUR in Bondora investiert.
Davon gingen 1650 EUR in Go&Grow und 320 EUR in den Portfolio Pro Manager.

Was dabei raus kam.

Langsam aber sicher hat sich mein Portfolio entwickelt. Es gab eine kurze Zeit, wo ich zu den unteren 20% der Investoren gezählt habe, welche weniger als 5% Rendite machen. Jedoch nur weil noch nicht alle Kredite richtige abgerechnet wurden. Mittlerweile gehöre ich zu den Top 500 investoren. Der Aktuelle Wert meines Portfolios ist: 2065 EUR.

Die "Returns" An Zinserträge bekam ich folgendes zurück. Hier sind die Kapitalrückzahlungen nicht einberechnet, sondern es geht um reine "Gewinne".
Im September 2018: 0,10 EUR
Im Oktober 2018: 0,31 EUR
Im November 2018: 0,94 EUR
Im Dezember 2018: 1,64 EUR
Im Januar 2019: 2,25 EUR
Im Februar 2019: 3,13 EUR
Im März 2019: 4,63 EUR
Im April 2019: 5,86 EUR
Im Mai 2019: 4,83 EUR
Im Juni 2019: 4,60 EUR
Im Juli 2019: 5,35 EUR

Die Gewinne die sich sehen lassen können:

Ich habe das Portfolio von 350,3 EUR durch Reinvestitionen auf 506,42 EUR erhöht. Das ist bereits fast eine Verdoppelung des Kapitals.

Verluste:

Folgende Kredite sind "abgeschrieben" und werden höchstwahrscheinlich nicht zurück gezahlt werden können:
18,06 EUR
Diese habe ich bereits abgeschrieben. Auch wenn ein Teil davon zumindest anteilig zurückgezahlt wird. Was ich lehrreich finde: Auch Kredite mit guten Ratings sind dabei, wie ein AA Kredit und B etc. Dies macht aber nur einen Bruchteil der 446 vergebenen Krediten aus (18 Stück = 4%).

Was ich daraus gelernt habe:

Ich bleibe weiter in Bondora investiert und lasse weiter mein Kapital hier vermehren. Dennoch bleibt ein Restrisiko, das jedem Bewusst sein sollte. Dies kann man jedoch umgehen indem man auch in andere Plattformen und Anlagenklassen investiert.

Wenn ich die Affilliate-Einnahmen als Einzahlungen auswerte komme ich auf eine Rendite meiner Anlage von 11,30%. (Vergleich das Sparbuch der Bank hat: 0,02%). Natürlich geht dies mit einem gewissen Risiko einher. Daher sollte man mit Beträgen starten deren Verlust man notfalls verkraften kann.

Willst du mit 5 EUR Bonus starten? Klicke jetzt auf den Link und mache deine eigenen Erfahrungen:


Warum sich meiner Meinung nach Bondora gut für den Start eignet?:

Ich habe in den Vergangenen Jahr auf vielen weiteren Plattformen investiert. Wobei ich bisher bei Bondora den meisten Gewinn rausgeholt habe. Hier ist es möglich mit geringen Beträgen zu Starten. Theoretisch z.B. 10 EUR (Wobei es erst ab 100 EUR Sinn macht). Du kannst z.B. einstellen, dass du jedem Kreditnehmer max 1 EUR zahlst. Dadurch verringert sich der Verlust, solltest du jemanden erwischen, der nicht zurückzahlt. Man kann mit dem Portfolio-Pro Manager auf Maximale Sicherheit gehen, und so seine Verluste minimieren. Fragen? Brauchst du Hilfe? Schreibe mich einfach an:

E-Mail: Finanzen (at) Beewulf (.) com

Disclaimer:

P2P-Kredite bieten deshalb eine hohe Rendite da diese auch mit einem hohen Risiko verbunden sind. Die Kredite und Investments können verloren gehen. Jedes Investition ist mit einem Risiko verbunden. Investiere nur wenn du dir Sicher bist und nicht mehr als es deine Finanzielle Situation zulässt. Der Anlagehorizont sollte mindestens 5 Jahre sein. Investiere nur, wenn du dir Sicher bist und selber die volle Verantwortung übernimmst.

Erfolgreiche Grüße

euer Beewulf

Weiterführende Links:

Buch zu dem Thema:

Investieren in P2P Kredite: Was man wissen sollte, wie man Fehler vermeidet und erfolgreich investiert

Link zu 5 EUR Startguthaben: https://bondora.com/ref/rubenn8

Link zu Tipps und Tricks: P2P Kredite

Verfolge Auf Instagram den Start meines Investment-Imperiums: Instagram

Donnerstag, 21. März 2019

Woran Erkennst du Scam-Investments - 6 Punkte


Das Internet ist voll davon: Schnell viel Geld machen.


Aber woran erkennt man, wann es sich um Scam handelt, welcher keine Investition ist sondern ein Versuch einen aus zu nehmen. Sobald man anfängt sich mit Einkommensmöglichkeiten zu beschäftigen, kommen plötzlich aus allen Ecken Angebote. Schnell, viel Geld machen... Werbung, Nachrichten und vieles andere.

In der Regel sagt der gesunde Menschenverstand schon ob sich um einen Trickbetrug handelt oder nicht. Aber woran erkennt man dies und man nicht eine großartige Möglichkeit handelt und man Geld auf dem Tisch liegen lässt?

Wonach ich suche bevor ich investiere, um Scam zu erkennen:

1. Wie seriös ist das Angebot.

Prüfe das Anschreiben/Angebot. Wie aufwändig, individuell ist es geschrieben. Ist es ein Serientext, wo einfach nur dein Name eingetragen wurde? Eine reißerische Überschrift mit "Call to Aktion".

2. Verstehst du das System in das du Investierst?

Investiere nur, wenn du Verstehst worum es geht. Geld kommt immer daher, wenn eine Dienstleistung entlohnt wird. Durch welche Dienstleistung wird bei der Investition Geld generiert? Welche Stärken und Schwächen hat das System? Kennst du das Produkt oder hast zumindest Berührungspunkte damit?

3. Google nach dem Namen des Angebotes

Meistens kommt schon auf der ersten Seite die ersten Warnungen etc wenn man den Anbieter googelt. Falls nicht, lohnt es sich den einen oder anderen Testbericht anzuschauen.

4. Google nach weiteren Erfahrungen von Seriösen Quellen.

Prüfe den Anbieter. Welche weiteren Informationen zu diesem? Hat dieser ein Impressum, was auf verschiedenen Internetseiten auftaucht oder handelt es sich wahrscheinlich um ein Fake Profil? Gibt es Erfahrungen von Bloggern, die mehrere Investitionen ausprobiert und bewertet haben? Sind diese Bekannt und findet man noch mehr Infos zu diesen?

5. Prüfe die Webseite: Gibt es Impressum, Datenschutz etc.

Jedes Ordentliche Unternehmen muss gesetzliche Grundlagen beachten. Gibt es ein Impressum, das den Firmensitz verrät? Wer steckt dahinter? Schau auch per Google-Maps wie das Firmengebäude aussieht. Für mich ist ein mangelndes Impressum ein absolutes No-Go. Dies bedeutet, dass es keinen Ansprechpartner gibt, bzw. sollte es sich um einen Scam handeln auch niemand der Angezeigt werden kann.

6. Handelt es sich um Empfehlungsmarketing oder eine echte Investition?

Frage bei dem, der dir die Investition empfiehlt folgendes nach: Ist er selber Investiert? Wie viel hat er Investiert? Wie viel hat er schon verdient? Wenn sich rausstellt, dass die Person erst einen Monat dabei ist, kann die Empfehlung ja wohl kaum auf eigene Erfahrungen basieren. Wenn die Umsätze nur aus den bisherigen Empfehlungen kommen, weißt du ja was die ansteht wenn du den Deal eingehst.

Grundsätzlich Gilt: Wenn du dir zu Unsicher bist. Lass es lieber bleiben. Es gibt keine Zeitlich begrenzten Angebote. Selbst wenn dir mal ein "einmaliges" Angebot durch die Lappen geht, macht dir nichts draus. Es werden neue Chancen kommen. Lieber 100 EUR auf dem Tisch liegen lassen, als mit 100 EUR Verlust nach Hause gehen.
Investiere nur, was du dir auch leisten kannst.

Viel Erfolg beim erreichen eurer finanziellen Ziele

Gruß euer
Beewulf

Sonntag, 3. Februar 2019

Wie du mit 150 EUR als Investor startest. Ohne Eigenkapital!

Du hast die Möglichkeit ohne Eigenkapital als Investor zu starten. Wie es geht kannst du hier Schritt für Schritt lesen:


1. Eröffne ein Comdirect Girokonto unter folgendem Link: Link zu Begrüßungsprämie. (Bitte lesen ob Aktion noch Gültig ist. Wurde zuletzt auf unbekannt verlängert)

Hier bekommst du nach erfolgreicher Eröffnung des Kontos 50 EUR Begrüßungsprämie. Zusätzlich erhällst du 100 EUR oben drauf (!) sobald du das Konto aktiv benutzt. Wie das geht?
-> Zahle innerhalb der ersten 3 Monate mindestens 5 mal 25 EUR ein, oder überweise diese weiter.
Hier ein Zeitplan mit dem dies auf jeden Fall gelingt:
1. Woche: Überweise 25 EUR auf das Girokonto.
2. Woche: Überweise 25 EUR auf das Girokonto und 50 EUR auf dein Bondora-Investment Konto
3. Woche: Überweise 25 EUR auf das Girokonto
4. Woche: Überweise 50 EUR auf dein Depot-Konto
Damit hast du schon im ersten Monat die 5 nötigen Überweisungen getan, und solltest einen Benachrichtigung über die Zusage zur Begrüßungsprämie bekommen. Die 100 EUR werden dann nach dem 3ten Monat ausgezahlt.

Bonus: Jeden Monat bekommst du 2 EUR auf dein Girokonto. Plus: Beantrage beim eröffnen des Girokontos gleich ein Kostenloses Depot mit. Dann kannst du mit der Prämie gleich ein passives Einkommen über Aktien-Dividenden aufbauen.

2. Eröffne ein Bondora Konto. Mit diesem Link bekommst du 5 EUR Begrüßungsprämie.
Sobald du die Eröffnungsprämie von der Comdirect eingezahlt hast, solltest du 55 EUR auf dem Bondora-Konto haben. Wenn du dies komplett in Go&Grow investierst, bekommt du 6,75% pro Jahr. Das Tolle: Die Zinsen werden auf den Tag ausgerechnet und ausgezahlt. Es lohnt sich also hier evtl das Konto auch zu besparen!

3. Investiere die 100 EUR Begrüßungsprämie der Comdirect in ein Dividenden-Starken ETF. Entweder per Sparplan, wenn du dein Passives Einkommen direkt ausbauen willst. Oder aber du kaufst einmalig für knapp unter den Betrag ein (Bedenke die Ordergebühren von ca 15 EUR) und schaust erst einmal wie sich das ganze Entwickelt.


Das Kleingedruckte der Comdirect mal in GROß:

Ihre Willkommensprämie erhalten Sie, wenn Sie innerhalb der ersten 3 Monate nach Kontoeröffnung mindestens 5 Transaktionen (Überweisung, Ein- und Auszahlung, Zahlung per Lastschrift, Zahlung mit der girocard, Abheben am Geldautomaten, Wertpapierkauf und -verkauf) über jeweils 25 Euro oder mehr tätigen. Die Prämie schreiben wir Ihnen im 4. Monat nach Kontoeröffnung auf Ihrem neuen Girokonto gut.

Die Comdirect Prämien sind nur für Neukunden, welche noch kein Comdirect Konto haben. Die Comdirect behält sich vor, Anträge auf Girokonten/Depot abzulehnen.

Wichtig zu Wissen:

Befolge dies nur, wenn du mit Geld umgehen kannst. Ich bin kein Anlageberater, das Investieren erfolgt auf eigenes Risiko. Befolge die Schritte nur, wenn du bei voller Verantwortung bist. Sollte dir das Investieren Spaß machen, erweitere gerne deine Anlagen. Investiere aber nie mehr Geld, als du dir leisten kannst.

Sollten die Kurse an der Börse Fallen: Keine Panik. Diese sagen oft noch nichts über die regelmäßige Dividende aus. Bedenke: Hin und Her, macht Taschen leer. Lieber bei einem Kurs bleiben.

Die hier Hinterlegten Links zu den Startguthaben sind Affilliate Links.

Bei Fragen, Anmerkungen und vor allem Problemen zögere nicht hier in den Kommentaren zu Schreiben.

Kleine Bitte zum Schluss:
Gebe deine ersten Gewinne nicht sofort aus, sondern reinvestiere dieses.
Gebe auch deine zweiten Gewinne nicht sofort aus, sondern helfe damit jemanden. Auch wenn es nicht viel ist. Es gibt viele Menschen für die Bedeutet diese Selbstlose Geste extrem viel.
So wirst auch du dazu beitragen, die Welt zu einem Besseren Ort zu machen.

Alles gute:
Euer Beewulf

Samstag, 2. Februar 2019

Wie du in den Aktienhandel einsteigst

Wie du in den Aktienhandel einsteigst

Gratuliere. Du hast dich entschieden Aktionär zu werden. Bevor du aber deine ersten Aktien kaufst musst du leider einiges an Papierkram erledigen. Aber keine Sorge, ich habe eine Schritt für Schritt Anleitung erstellt, damit du hier nicht allein gelassen wirst.

Schritt 1: Bereite dich vor

Lese dich zu dem Thema ein. Lese ein Buch. Aboniere einen passenden Youtube Kanal und setze dir ein Ziel. Darauf, wie du dich genau vorbereitest gehe ich hier noch nicht drauf ein. Ich gehe davon aus, dass du Geschäftsfähig bist und auch Verantwortungsbewusst mit Geld umgehen kannst. (Grundvoraussetzungen) Wenn dies der Fall ist, darfst du weiterlesen. WICHTIG: Ich bin kein Anlageberater. Der Kauf von Aktien erfolgt auf dein eigenes Risiko. Was gut ist, du bist für deine Finanzen verantwortlich.

Schritt 2: Eröffne ein Depot

Damit du mit Aktien starten kannst brauchst du ein Depot bei einem Broker. Lass dich nicht von den Begriffen verunsichern. Das ist nichts weiter als eine Art Bankkonto. Im Grunde ist es egal, bei welchen Broker du Anfängst. Du kannst diesen Später immer noch wechseln. Da ich aber bei der Comdirect bin und diese auch bewerbe empfehle ich diese für den Start. (Es sei denn deine Hausbank bietet auch ein Depot mit ähnlichen Konditionen an). Zur Anmeldung bei der Comdirect kannst du diesen Link benutzen, wenn du mich unterstützen magst: Link zur Depoteröffnung.

Du meldest dich hier an und gibst deine Daten ein.
Hier werden neben deiner Persönlichen Daten wie auch weitere Infos Angefragt, wie deine Erfahrung. Sei hier ehrlich und gebe ruhig an, wenn du noch keine Erfahrung gesammelt habt. Bei der Frage, ob du an Optionshandel interessiert bist klicke nein. Dies ist nur für Zocker.

Auch benötigst du ein Giro-Bankkonto, auf welches du deine Gewinne zurückzahlen kannst. Solltest du noch keinst haben empfiehlt sich das Girokonto der Comdirect. Link

Da es sich bei der Comdirect um einen Onlinebroker handelst hast du 2 Möglichkeiten der Identifizierung. Ich empfehle die Notifizierung bei der Post, dies ist vertrauter. Dazu druckst du einen Vertrag aus und gehst mit deinem Personalausweis zu einer Poststelle. Alternativ gibt es auch den Videoident, wo du über die Kamera deinen Ausweis vorzeigst.

Es dauert ein bis zwei Wochen. Dann solltest du die Zugangsdaten erhalten habe.

Schritt 3: Fang an zu Sparen

Lege nicht sofort mit all deinem Geld los zu handeln. Es empfiehlt sich immer zum Monatsanfang, oder direkt nach dem Erhalt deines Gehalts einen kleinen Teil des Geldes (max 10%) auf dein Depotkonto zu überweisen. Sobald du einen Betrag von ca 100 EUR angespart hast, kannst du Einzelaktien kaufen. Oder aber du fängst an einen ETF-Sparplan zu besparen.

Schritt 4: Der erste Kauf

Du solltest eine Tan Liste erhalten haben. Fang zuerst an dir ein paar Unternehmen herauszusuchen. Prüfe bei den Unternehmen die dich interessieren folgendest: Wie hoch ist der Eigenkapital-Anteil. Dies kannst du prüfen, indem du dir die letzen Geschäftsberichte aus dem Internet heraussuchst. Entweder direkt auf der Firmenseite oder du gibst bei Google: "Geschäftsbericht Firma XY" ein.
Prüfe ob das Unternehmen ein Produkt anbietet, das Zukunfstorientiert ist. Hier rate ich von Banken und Automobilherstellern ab, ich kann mich aber auch total irren. Hier ist der Markt zu unsicher, da sich dieser gerade neu Ordnet. Wenn du allerdings in diesen Branchen arbeitest, weißt du am besten welche der Marken eine "sichere" Zukunft haben.
Überlege dir auch, ob du bereit bist diese Aktie für mind. 5-10 Jahre zu halten. Ansonsten lohnt sich ein Kauf oft nicht. Bedenke auch, dass die Ordergebühren je nach Broker gleich sind, ob du nun 1 Aktie oder 100 Aktien kaufst. D.h. die z.B. 9 - 15 EUR fallen bei einer Aktie natürlich mehr ins Gewicht wie bei mehreren.


Viel Spaß an der Börse und Willkommen im Club!

Tipps für den Aktienhandel:

- Besonders bei fallenden Kursen: wenn das Unternehmen noch in 10 Jahren existieren wird, behalte die Aktie. Sie wird langfristig wieder Steigen. Der Aktienkurs sagt nichts über den WERT der Aktie aus, sondern nur, wie diese gerade gehandelt wird.
- Investitionen in Aktien ist ein Zeitgeschäft. Bewahre Ruhe und lass dein Geld für dich Arbeiten
- Überlege dir eine Strategie, an der du festhalst (mind. 5 Jahre)
- Bevorzuge Märkte bei denen du dich auskennst
- Es gibt ca alle 10 Jahre einen "Crash". Hier fallen alle Kurse rasant und viele Anleger verkaufen aus Panik zu viel zu niedrigen Preisen. 1-2 Jahre nach dem Crash sind die Kurse "erholt" und weit im Plus. Bewahre Ruhe.
- Investiere nur Geld, welches du nicht jetzt oder später benötigst.
- Streue/Diverenziere. D.h. Kauf nicht nur Aktien von einem Land oder einer Branche. Je weniger die unterschiedlichen Aktien miteinander zu tun haben umso besser.
- Höre nie auf, dich Fortzubilden. Aktien sind ein Hobby, wo der Kauf und Verkauf nur einen Bruchteil des eigentlichen ausmacht. Lese den Wirschaftsteil, Bücher und Foren zu dem Thema Börse.

Zusätzliche Infos:

Die Zinserträge werden in der Regel automatisch versteuert, es sei denn du beantragst einen Sparerpauschalbetrag. Beim Verkauf einer Aktie werden ebenfalls noch Steuern abgezogen. Z.b. als ich eine Amazon Aktie für 1.600 EUR verkauft habe, welche ich für 800 EUR eingekauft hatte, blieben nach Abzug der Steuern noch knapp 1.200 EUR über. Bedenke dies, solltest du in einem Kauf/Verkauf-Rausch verfallen.
Die meisten Fehler passieren durch emotionales Handeln mit Aktien. 90% der Anleger machen diesen Fehler, regelmäßig. Frage dich also immer ob du rational handelst.

Tausche dich in Foren, Gruppen oder auf Youtube über Aktienhandel aus.

Affilliate-Link zu meinem Broker des Vertrauens:
cominvest Wir gemeinsam
Mit cominvest finden Sie online die Geldanlage, die perfekt zu Ihnen passt.

Dienstag, 29. Januar 2019

Bondora: 3 Tipps zu deinem Start ins P2P Business

Bondora: P2P Kredite für Anfänger.

Bondora ist eine Plattform, welche Kredite an Gläubige in Estland, Spanien und Finnland gibt. Als Benutzer der Plattform hast du die Möglichkeit Geld einzuzahlen und über ein sogenannten "Crowdinvesting" einen Teil der Kredite zu stellen.

Welche Einstellungen bietet Bondora dir?

Beim Investieren kannst du dich entweder über den einfachen "Portfolio Manager" oder den "Portfolio Manager Pro" entscheiden. Hier kannst du bestimmte Bedingungen eingeben. Diese kannst du clever dazu nutzen das Risiko zu minimieren. Du kannst einstellen welche Risikoklassen bedient werden, welche Länder und welche Beträge pro Klient investiert wird. Dies hilft dir die Rendite zu erhöhen.

Unbedingt lesen bevor du Investierst:

Eigne dir folgendes wissen an, bevor du dein erstes Geld investierst:

- Fange Klein an:
Das schöne an Bondora ist, dass du mit kleinen Beträgen anfangen kannst. Du solltest aber nie über 10% deines Netto-Monatseinkommen in eine Investition stecken, mit der du dich noch nicht auskennst.
- Diveriziere (Streue):
Verteile dein investiertest Geld. Du kannst einstellen, dass du nur 1 EUR je Gläubiger investiert. Dies heißt, sollte der Gläubiger Insolvent gehen verlierst du auch nur diesen 1 EUR. So senkst du das Risiko
- Werde nicht Gierig:
Es gibt Risikoklassen. Von AA bis HR. Höhere Risikoklassen bedeutet höhere Zinsen und mehr Rendite. Jedoch auch, das die Wahrscheinlichkeit eines Ausfalls steigt. Lass dich nicht von den hohen Zinsen locken. Der Zinssatz wird anhand des Risikos ermittelt. Hohe Zinsen = hohe Wahrscheinlichkeit eines Ausfalls.

Bondora: Mit wie viel du starten solltest

Bondora hat den tollen Vorteil, dass man auch mit kleinen Beträgen starten kann. Hier genügen z.B. 50 EUR, welche du zwischen Go&Grow und dem Portfoliomanger aufteilst. Investiere jedoch nie mehr als 10% deines Monatseinkommen auf einmal.

Bondora: Risiken

Investiere nie in etwas, wo dir jemand sagt, es ist Risikolos. Denn jedes Investment birgt ein Risiko. Bei Bondora gibt es 3 Risiken die du wissen musst.
1. Risiko: Der Kredit kann ausfallen. Es kann passieren, dass der Gläubiger nicht mehr zahlen kann. Dadurch ist die Investition weg. Dies kann man jedoch dadurch veringert, dass man nie mehr als 1 EUR pro Gläubiger investiert.
2. Risiko: Die Plattform fällt aus. Sollte die Plattform ausfallen ist deine Investition auch komplett weg. Daher ist meiner Meinung nach P2P kein Investment für die Ewigkeit.
Aber die Hohe Rendite lockt nun mal doch ungemein. :-)
3. Risiko: Panik. Sobald eine Zahlung von den Gläubigern nicht sofort pünktlich Rückzahlt. Wird dieser Kredit "Gelb" markiert. Bei mir kamen aber bislang alle Zahlungen spätestens 3-4 Tage später. Nun kann ich mir aber gut vorstellen, dass viele Bondora-User aus diesem Grund Ihre Kredite unter dem Marktwert verkaufen.

Links:
Link zu 5 EUR Startguthaben bei Bondora
Link zu einer Übersicht passiver Einkommensarten: Blog

Sonntag, 27. Januar 2019

Firmenwerte

Meine Firmenwerte:
Die Werte sind meine Gesetze/Regeln. Diese sollen es mir ermöglichen genauer zu definieren, was meiner Meinung nach der richtige Weg ist.

1. Wahrheit
Wahrheit ist ein teures gut. Die Wahrheit lässt sich weder biegen noch verdrehen. Alles was ich sage und schreibe entspricht meiner Wahrnehmung. Es wird auch keine Information aus Habgier unterschlagen.

2. Respekt und Ehre
Jeder Mensch und jedes Lebewesen verdient, dass man es Respektvoll behandelt. Ehre gebührt nur dem, der alle Lebenseinstellungen anderer respektiert. Es wird weder abwertend geredet noch gedacht. Fluchen und Beleidigungen sind ein Zeichen von Schwäche. Jedes noch so kleines Sandkorn ist wichtig damit das ganze als Strand wahrgenommen wird.

3. Selbstkritisch
Kein Mensch ist perfekt. Jede Kritik ist eine Möglichkeit zu wachsen und eine Idee etwas besser zu machen.

 4. Erfolg gönnen
Es gibt Unternehmen, die einen einfacheren Weg gehen. Diese haben weniger Werte. Diese haben mehr und schnelleren Umsatz. Dies ist in Ordnung. In unseren Werten geht es darum den schweren Weg zu gehen. In unserem Glauben führt dieser langsamere Weg weiter.

5. Uneigennützig Helfen
Das oberste Gebot des Sozialen miteinander ist es denen zu helfen, die Hilfe benötigen. Man wächst am meisten, wenn man den kleinen Hilft. Beim echten Helfen ist einem Egal, ob man etwas zurückbekommt. Nur wenn man nicht immer nur die eigenen Interessen im Sinn hat, werden auch andere Menschen anfangen sich um das Wohl anderer zu kümmern.

6. Freunde und Familie
Freunde und Familie sind wichtig. Es wäre einfach und falsch, sich von diesen zu trennen, nur weil dieses andere Ansichten haben. Freunde und Familien sind heilig. Es ist verboten jemanden den Umgang mit seinen Freunden oder Familie schlecht zu reden. Du bist nicht das Resultat der 5 Menschen mit denen du dich am meisten abgibst, sondern diese 5 Menschen sind Resultate von dir.